Rundschreiben 4/2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kunstfreunde,

am Ende des Jahres möchten wir uns im Namen des Vorstandes bei Ihnen für Ihr Vertrauen herzlich bedanken.

Die Vorbereitungen zum 50. Jubiläum der Gesellschaft im Jahre 2018 haben schon begonnen, wir bereiten die einzelnen Schritte für ein sehr aufwendiges Programm vor. Das Jubiläumsjahr wird mit einem Neujahrsempfang für die Mitglieder der Gesellschaft und die Bewohner des Cronstetten-Hauses eröffnet. Dieses beginnt als Matinée am Sonntag, den 4. Februar 2018 im Cronstetten-Haus, Speicherstraße 47, von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Begleitet wird dieser Empfang mit einem Gospelkonzert mit dem Chor Sing & Shout.
Alle Mitglieder sind herzlichst eingeladen, bitte bestätigen Sie Ihr Kommen im neuen Jahr unter der Nummer 06102-26223 oder senden Sie eine E-Mail an daria.heller@gmx.de.

Im Monat März planen wir einen Festakt im Römer im Limpurgsaal mit dem Oberbürgermeister und der Kulturdezernentin Frau Dr. Ina Hartwig. Die Einladungen werden von der Stadt Frankfurt versendet. Das genaue Datum steht noch nicht fest und wird mit dem nächsten Rundschreiben bekannt gegeben.

Im Monat April wird uns mit der Unterstützung von Herrn Bürgermeister Uwe Becker, die Paulskirche vom 15. April bis 30. April 2018 zur Verfügung gestellt. Geplant ist eine Ausstellung von Frankfurter Malern aus dem 19. und 20. Jahrhundert mit Ansichten von Frankfurt und Umgebung. Um eine erfolgreiche Ausstellung zu gewährleisten, werden alle Mitglieder und Sammler, die in Besitz von solchen Gemälden sind gebeten, sich im neuen Jahr unter der Telefonnummer 06102-26223 zu melden oder Sie können eine E-Mail an daria.heller@gmx.de senden. Wir garantieren absolute Verschwiegenheit und Vertrauenswürdigkeit. Alle Gemälde sind für den Hin- und Rücktransport und während der usstellung versichert. Der Titel und die Dauer der Ausstellung wird im nächsten Rundschreiben mitgeteilt.

Im Jubiläumsjahr sind zwei Exkursionen der besonderen Art vorgesehen. Im Sommer besuchen wir die Künstlerkolonie Worpswede und im September das „Museum del Prado“ in Madrid, genaue Daten folgen noch. Für die Künstler unserer Gesellschaft ist am Ende des Jahres eine Ausstellung im Bürgerinstitut, 60323 Frankfurt, Oberlindau 20, geplant.

Außerdem ist ein Katalog über die 50 jährige Arbeit der Gesellschaft vorgesehen,
auch wenn dieses mit großen Kosten verbunden ist. Es ist wichtig, die vergangene
und zukünftige Arbeit bekannt zu machen und für die nächste Generationen aufzubewahren.

Wie immer am Ende des Jahres ein Rückblick auf unsere Aktivitäten im Jahre 2017

• Januar: Gesamtvorstandsitzung
• März: Jahresmitgliederversammlung
• April: Fritz Boehle Ausstellung in der Paulskirche
• Mai: Exkursion zu der Malerkolonie Willingshausen
• August: Sommerfest bei unserem Schatzmeister Helmut Reifschneider
• September: Gesamtvorstandsitzung
• Oktober: Exkursion nach München

Museumsbesuche im Jahr 2017.

• Februar: Stoltze-Museum, Frankfurter Sparkasse
• März: Renè Magritte Der Verrat der Bilder, Schirn Kunsthalle
• April: Ersehnte Freiheit, Museum Giersch
• Juni: Füsslis Nachtmahr – Traum und Wahnsinn, Goethe-Haus
• Juni: Gericault bis Toulouse-Lautrec, Städel
• Oktober: Matisse – Bonnard, Städel
• November: Glanz und Elend in der Weimarer Republik, Schirn Kunsthalle
• Dezember: Maria Sibylla Merian, Städel

Im Hinblick auf das Jubiläumsjahr erwartet uns großer Einsatz als auch eine große finanzielle Belastung für die Gesellschaft. Damit unser 50 jähriges Jubiläum ein großer Erfolg wird, sind wir, besonders im kommenden Jahr auf großzügige Spenden angewiesen,
und wir bitten um Ihre Mithilfe.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Ihren Familien ein wunderschönes Weihnachtsfest, kommen Sie gesund in das neue Jahr, damit wir mit Ihnen das 50 jährige Bestehen der Gesellschaft, mit großer Freude und Stolz gemeinsam feiern können.
Mit freundlichen Grüßen

Daria Bottero-Heller, 1. Vorsitzende
Willi Müller, 2. Vorsitzender

Dieser Beitrag wurde unter Rundschreiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.